Direkt zum Hauptbereich

Good Bye 2015

Willkommen in 2016!

Das Neue Jahr ist nun schon wieder ein paar Tage alt, die erste Arbeitswoche ist vorüber. 
Zeit, nochmal die vergangenen 365 Tage Revue passieren zu lassen. 

2015


Angefangen hat 2015 direkt mit einem Jobwechsel innerhalb der Firma. Dieser Jobwechsel hat mir im Februar direkt das erste Highlight beschert: mein allererster richtiger Flug!!! In jungen Jahren bin ich mal in einer winzigen Maschine zu einem Stadtrundflug über Zeitz (haha) gestartet. Aber das jetzt war so richtig mit Flughafen, Check-In, vielen Menschen in einem großen Flugzeug und und und... für die meisten wahrscheinlich nicht so aufregend, ich jedoch war sooooo aufgeregt und glücklich, da ich schon immer mal richtig fliegen wollte. Die Reise ging nach England, wo ich mich Hals über Kopf in Manchester verliebte! :-)

Mitte des Jahres habe ich außerdem gravierende Änderungen an meinen Lebensumständen vorgenommen. Der Umzug nach Unna war ein Teil davon. Inzwischen habe ich mich hier ganz gut eingelebt, möchte ich behaupten. Ich bin dankbar für nette Freunde, Kollegen und Nachbarn, die mich unterstützen!

2015 habe ich meine Liebe für Mädchenkram so richtig entdeckt - Spätzünder, aber was solls. Natürlich war ich schon immer ein Mädchen, aber Lippenstift und Schmink-Videos bei Youtube waren mir relativ egal. Das hat sich 2015 geändert. Ich habe inzwischen den ein oder anderen Kanal bei Youtube abonniert und schaue mir regelmäßig den ganzen Kram an und liebäugel nun mit so manchen Contouring-Paletten und Lippenstiften, von denen ich vorher gar nicht wusste, dass es sie gibt. :-D

Im Oktober stand das Ende unserer Projektphase der Schule/Uni an. Die ganzen Sommerferien über haben wir an unserem Projekt gearbeitet, uns regelmäßig getroffen, die Finger blutig geschrieben... mit dem Ergebniss, die Projektphase als 2.beste Gruppe abzuschließen. Ich bin sooo stolz auf uns und sehr sehr dankbar für die Zeit! Nun fehlt nur noch der letzte Schritt und dann dürfen wir uns hoffentlich in genau einem Jahr "Staatl. gepr. Betriebswirte" nennen.

Nicht nur durch meinen Job, sondern auch privat kam ich an ein paar Ziele, die ich vorher nicht auf der Kette hatte. Eines davon - und das ist wohl auch das schönste - ist Malmö. Eine wunderwunderwunderschöne Stadt, die mir inzwischen auch sehr am Herzen liegt. Hier könnt ihr meine Eindrücke dazu nachlesen.

Sportlich bin ich 2015 tatsächlich auch mal etwas aktiver gewesen, als die Jahre davor. Ich war einige Male wandern, für meine Verhältnisse viel laufen und habe sogar mit Yoga angefangen. Kurze Zeit habe ich auch mein Rad geliebt, welches ich mir im Mai zugelegt habe - das wurde mir allerdings in der ersten Nacht in Unna geklaut :-(

2015 war auch musikalisch. Ich habe mir eine Ukulele zugelegt :-))) Mal schauen, wo diese Reise hinführt. Eigentlich wird es mal wieder Zeit, sich nach einigen Jahren Abstinenz wieder mehr dem Musik machen zu widmen. 

Zu guter Letzt habe ich 2015 meinen Blog gestartet. Auch wenn ich momentan nicht regelmäßig blogge, so bin ich doch trotzdem froh, eine Plattform zu haben, wo meine Gedanken einen Platz finden.

2016


Was soll 2016 denn so bringen?
Ich bin kein Mensch der großen Vorsätze - es kommt ja eh immer alles anders...

Aber so einige Sachen sind auf meiner Agenda, die einfach mal sein müssen. Ganz unabhängig vom Jahreswechsel. 

Angefangen dabei, mich persönlich weiterzuentwickeln, im Büro mehr Gas zu geben, Sport zu treiben, die Musik wieder zu aktivieren, mehr zu reisen (bzw. endlich mal so richtig anzufangen), mehr zu wandern...

Ich habe einige Gedanken im Kopf, teilweise auch konkrete. Auch hier muss ich schauen, wo die Reise hinführt und ob ich die Motivation und die Disziplin dafür erhalten/aufbringen kann.
Vielleicht ist/wird der ein oder andere von euch ja ein Teil davon :-)


Wie sieht es bei euch aus? Was waren eure Highlights 2015 und was habt ihr für Pläne für 2016?? Ich bin gespannt!

..Käthe

Kommentare

  1. Mein Highlight 2015 ist mein süßes, kleines Baby. Ich bin verliebt.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

9 Mädels, 3 Hunde, 1 Wanderweg - NRW-Wandermädels unter sich

Am 06.August trafen wir uns in genau dieser Konstellation, um eine Etappe des Neanderlandsteiges zusammen zu gehen, uns kennenzulernen, uns auszutauschen und vorallem einfach, um draußen zu sein.

Die Idee Doch wie kommt man auf die Idee, mit (teils) wildfremden Frauen auf eine Wanderung zu gehen? Das ist schnell erzählt:  Die liebe Kathrin vom Blog Fräulein Draußen gründete eine Facebook-Gruppe für Outdoormädels. Schnell fanden sich einige Mädels aus NRW, die gerne mehr rausgehen würden, aber niemanden haben, der sie gerne begleiten möchte. Also gründete ich kurzerhand die "Tochtergruppe" NRW-Wandermädels und schnell war auch die erste Wanderungsplanung im Gange.  Neun Mädels fanden dann am 06. August auch die Zeit, ein paar km zusammen zu bestreiten.  Eine Wanderung mit Fremden zu planen beginnt erstmal mit einem großen Fragezeichen.  Was ist, wenn Überflieger und lahme Schnecken dabei sind? Was ist, wenn die Gruppe total auseinander reißt? Was muss ich, als "Organis…

Mädelstrip nach Dublin - Von Enttäuschung und einem Happy End in Howth

Gleich vorweg: Wer sich, wie ich, Dublin als wildromantische, irische Stadt mit kleinen Gassen und Backsteinhäusern, irischer Musik an jeder Ecke und kleinen grünen Kobolden vorstellt, dem sei gesagt: MÖP. Dublin ist eine ganz einfache Arbeiter-Großstadt. Mit allen Ecken und Kanten, die so eine Stadt nunmal hat. 😏


Im Juni verschlägt es also meine Kollegin Sarah und mich auf ein Mädels-Wochenende nach Dublin. Wir haben beide die Stadt noch nicht live gesehen und Irland ist ja schließlich toll. Also kann Dublin als Hauptstadt doch nur großartig sein. Der Brückentag im Juni ist fix reserviert, die Flüge über Aer Lingus günstig und AirBnB hat auch ein recht günstiges und zentrales Zimmer für uns. Perfekt. Tasche packen, ab gehts.  Wir kommen am Abend an und stellen auf dem Weg (und auf der Suche) zu unserem Appartement fest, wie freundlich und hilfsbereit die Menschen hier doch sind. Ein fragender Blick aus dem Busfenster und schon werden wir gefragt, ob wir Hilfe benötigen. Gelungene A…

Wilhelmshaven an einem Tag

Verlängerte Wochenenden verbringen wir am liebsten am Meer und am Strand, um einfach mal ein paar Tage abzuschalten. Schillig bei Wilhelmshaven liegt uns dabei ganz besonders am Herzen. Hier wird jeder mit Meerweh glücklich. 


Um ein wenig Abwechslung in den Strandalltag zu bringen, wollten wir einen Tag nutzen und uns Wilhelmshaven ein wenig genauer anschauen.

Die Stadt Zunächst ein paar kurze Fakten zu WHV:  Die Stadt liegt in Niedersachsen und zählt ca. 76.000 Einwohner und liegt direkt am Jadebusen. Wir parkten in der Stadt in der Nähe vom Bahnhof und machten uns zu Fuß auf den Weg Richtung Hafen. Fußläufig ist das alles recht gut zu erreichen. 

So kamen wir z.B. am Banter See vorbei. 

Über die Promenade schlenderten wir bei bestem Wetter mit Blick auf den Jadebusen entlang und genossen in der Sonne eine Waffel und einen Kaffee. 

Ein Gang über die Kaiser-Wilhelm-Brücke muss sein, denn sie ist das Wahrzeichen der Stadt. Das besondere an dieser Brücke ist, dass sie eine drehba…